Ayurveda Jung aus Düsseldorf
Ayurveda Jung

Die drei Doshas und ihre Typen Vata, Pitta und Kapha

Jeder menschliche Körper benötigt Energie. Damit werden Flüssigkeiten und Nährstoffe in die Zellen transportiert, wo sie entsprechend verwertet werden, um die Strukturen der Zellen aufrechtzuerhalten. Jede dieser drei Lebensenergien, Doshas genannt, hat ihre ganz eigenen Aufgaben.

Die Doshas bestehen aus den drei Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha. So ist beispielsweise Vata für die geistigen und körperlichen Bewegungsabläufe zuständig. Pitta steuert die Verdauung und den Stoffwechsel, während Kapha den Aufbau und die Struktur des Körpers regelt. Alle Doshas gemeinsam im Körper eines Menschen besitzt Eigenschaften von Vata, Pitta und Kapha, eine von ihnen ist jedoch in der Regel dominant, die beiden anderen Lebensenergien sind dabei weniger ausgeprägt. 

Doch egal wie das Verhältnis der einzelnen Doshas zueinander ist, im Normalfalle sollte sich ein harmonisches Gleichgewicht ergeben, das sich von Mensch zu Mensch jedoch individuell darstellt.

Kommt es zu einem Mangel an Vata, Pitta oder Kapha, entstehen Ungleichmäßigkeiten, die sich Form von Krankheiten mitteilen können. An dieser Stelle kommen die Ayurveda-Lehren wieder ins Spiel. Sie setzen sich zum Ziel, die Lebensenergien in einem gesunden Gleichgewicht zu halten bzw. sie wieder dorthin zu bringen.

Eine große Rolle, neben dem allgemeinen Lebensstil des Menschen, spielt dessen Ernährung.

Schauen wir uns die drei Doshas einmal genau an:

Ayurveda Jung - Vata

Der Vata-Typ

(Bewegung)

Vata-Menschen sind sprunghafte Wesen getrieben von einem unruhigen Geist. Meist sind sie von schlanker, zierlicher Statur mit feingliedrigen Händen und Füßen. Sie haben eine kühle, zur Trockenheit neigende Haut und sie frieren leicht. Genauso wechselhaft wie ihr Gemüt ist auch der Appetit des Vata-Typen. Oft neigen sie jedoch zu Verstopfungen und Blähungen. Ergänzend muss gesagt werden, dass sie kreativ und wortgewandt sind, jedoch aber auch zu Grübeleien und Sorgen tendieren.

Ayurveda Jung - Pitta

Der Pitta-Typ

(Veränderung/ Umwandlung)

Was die Pitta-Typen auszeichnet ist ihre Energie, allerdings mit der Neigung, sich zu überfordern. In der Regel haben sie einen athletischen, kräftig gebauten Körper, dessen Haut warm ist, jedoch zu Empfindlichkeiten neigt. Sie sind Menschen mit einem guten Appetit und einer nicht weniger guten Verdauung. Ihr Denkverhalten ist optimistisch, scharfsinnig und weitblickend, ihr Wesen gilt als leidenschaftlich sowie warmherzig.

Ayurveda Jung - Kapha

Der Kapha-Typ

(Festigkeit/Struktur) 

Kapha-Menschen gelten als ruhige Zeitgenossen mit einem schweren Körperbau, der schnell an Gewicht zunehmen kann. Ihr Hautbild ist weich und glatt, die Haare kräftig und voll. Wie ihr Gemüt ist auch ihre Verdauung eher träge, der Appetit mäßig. Kapha-Typen handeln besonnen, denken praktisch, gelten als anhänglich und treu. Ihr Wesen strahlt Strebsamkeit, Beständigkeit und Solidität aus.

Finden Sie Ihren Typen

In aller Regel ist einer der Doshas stärker ausgeprägt als die andere. Es gibt aber auch Mischformen. Daher kann es gut sein, dass Sie sich in zwei Typenbeschreibungen wiedererkennen.

Zum Konstitutionstest